Jetzt ist mein zweites Baby schon ein paar Tage alt und ich bin aus einem wohlverdienten Kurzurlaub zurück. Nach zwei Wochen gefühltem Durcharbeiten (mit seeeehr wenig Schlaf und viiiiiel Kaffee) fühlte ich mich auch nur noch erschöpft – und natürlich auch glücklich es geschafft zu haben. Auf dem Bild eine kurze Urlaubsimpression … Autorin bei Abkühlung!

Gerade in den letzten zwei Wochen war der Druck groß. Man fügt noch Änderungen ein und Korrekturen von den Testleserinnen. Ich selber habe es noch mal gelesen und korrigiert, um es so perfekt wie möglich zu machen. Dann kommen auch noch Formatierungen, die eine Weile warten mussten. Sind zum Beispiel die Kapitelnummern alle da, wo sie hingehören, sind die Seitenzahlen richtig? Gibt es leere Seiten? Dann sind es ja auch zwei Versionen, die ich benötige, eine E-Book und eine Taschenbuchversion. Beide sind etwas unterschiedlich, also nicht vom Inhalt, sondern von den Formalia. Tja, und ob man es glaubt oder nicht, damit gehen zwei Wochen verdammt schnell rum, wenn man so wie ich auch nicht immer Zeit hat 🙂 Und perfekt ist es immer noch nicht, gerade heute habe ich mal wieder einen winzigen Fehler entdeckt (scheiß Perfektionismus …).

 

Und jetzt? Es läuft … 🙂

Die Taschenbuchversion ist bei mir angekommen und sieht sooo hübsch aus. Ja, ich bin eindeutig verliebt.

Im Zuge dessen ist mir aufgefallen, was für Anfängerfehler ich noch beim Taschenbuch von Alpha One gemacht habe (keine Schmutzfangseite (die erste Seite nach dem Buchdeckel) z.B., kein Personenverzeichnis, welches schmerzlich vermisst wird). Also habe ich mich entschlossen, das noch mal zu ändern, sodass es von Alpha One eine neue Version gibt (gleicher Inhalt), mit den oben genannten Merkmalen. Außerdem gefiel mir das Papier bei Alpha Two besser (reinweiß statt cremeweiß, was gerade bei so kleiner Schrift vorteilhafter ist). Gesagt getan und heute den ganzen Vormittag dran getüftelt. Jetzt ist die neue Version schon mal bei Epubli HIER verfügbar. Leider immer noch in cremeweiß, weil irgendwie das System gesponnen hat … er hat einfach die Einstellung “weiß” nicht gespeichert *grml*. Na ja, ich habe eine Mail geschrieben, vielleicht können die Leute von Epubli das noch ändern!

Und ansonsten?

Ansonsten rückt jetzt Alpha 100 in den Fokus. Der möchte gerne geschrieben werden und mein Kopf platzt vor Ideen (gottseidank nicht wirklich …). Auf dem Bild seht ihr ein Schnipselchen davon 😉

 

 

Merken

Share: