Letzte Nacht wurde es spannend. So gegen 23 Uhr habe ich auf den Veröffentlichungsknopf für das E-Book gedrückt (es ist wieder exklusiv bei Amazon erhältlich und über Kindle Unlimited … das rentiert sich für mich als Autorin einfach am meisten) und dann hieß es warten …

… dachte ich …

… denn ich wurde überrascht! Während ich letztes Jahr bei Alpha Life gefühlte 30 Stunden warten musste, ging heute Nacht alles ganz schnell. Gefühlt nach einer halben Stunde war die Prüfung durch (was auch immer Amazon da prüft … ich spekuliere gerne wild darüber …) und der Status sprang auf  „wird veröffentlicht“! Das war wirklich das Letzte, womit ich gerechnet habe, aber juhuuu! Manchmal geht es flott 😀 

Anschließend habe ich auch noch das Taschenbuch und das Hardcover bei BoD (Books on Demand) hochgeladen. Dort sind die Bücher noch in der Prüfung, aber ich rechne fest damit, dass auch diese spätestens ab Montag veröffentlicht werden. Dann sind sowohl das Taschenbuch als auch das Hardcover überall erhältlich (also man kann sie dann auch in sämtlichen Buchhandlungen bestellen, wenn sie nicht vor Ort sind). Eventuell findet man sie nur bei Amazon nicht gleich, dort muss man Bücher in der Regel erst „zusammenlegen lassen“, etwas, was ich dann gleich nächste Woche veranlasse. Das muss ich eigentlich immer machen … für mich Routine 😀

Damit bin ich durch und SEEEEEEEEEHR glücklich! Mein zehntes Buch ist da, unfassbar. Ich habe gestern Nacht noch meinen Mann gefragt, ob er je gedacht hätte, dass ich je zehn Bücher veröffentliche … Er hat wahrheitsgemäß mit „Nein“ geantwortet, und er hat recht, ich hätte das  früher auch nie gedacht. Aber jetzt sind wir uns beide sicher, da wird noch einiges folgen …

Aber erstmal wird „Wie ein Funkeln in der Angst“ gefeiert. Mehrere Vorableserinnen schrieben mir, dass das ein wichtiges und bedeutendes Buch ist … und ja, das fühlt sich auch für mich so an. Für mich persönlich hat es Bedeutung (vielleicht sogar ein bisschen mehr, als alle anderen Bücher). Es geht um Ängste und darum, dass diese nicht klein geredet werden dürfen. Jeder hat Angst, viele sogar so sehr, dass es schon eine Angststörung ist. Das ist nicht nichts. Aber eines ist sicher: Wer Angst hat, ist nicht schwach, sondern stark, weil er/sie/es damit lebt!

HIER der Link zu „Wie ein Funkeln in der Angst“

 

 

 

 

Share: